Frauen- und Familienförderung

Zur Weiterführung der fachbereichsspezifischen Gleichstellungsmaßnahmen wurden Mittel aus dem „Professorinnenprogramm III des Bundes und der Länder“ beantragt und bewilligt. Seit Sommersemester 2022 wird das Projekt mit ähnlicher Zielsetzung fortgeführt. Die Anbindung der Koordinationsstelle erfolgt in Zukunft über die Stabsstelle Gleichstellung und Diversität.

Die Homepage wird derzeit überarbeitet.

Das Dekanat 05 hat im Rahmen des „Professorinnenprogramms II des Bundes und der Länder“, bei dem das Gesamtkonzept der Johannes Gutenberg-Universität Mainz prämiert wurde, die Gesamtsumme von rund 520.000 € eingeworben. Bezuschusst werden damit fünf Jahre lang zwei W-Professorinnen sowie zwei wissenschaftliche Projektbeauftragte, die am Dekanat 05 angebunden innovative Maßnahmen entwickelt und umsetzen, u.a zur

a) Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses, Zielgruppe Studentinnen, z.B. Vernetzung von besonders begabten Studentinnen.

b) Förderung von (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen, Zielgruppe Promovendinnen, Habilitandinnen, Privatdozentinnen
z.B. Finanzielle Bezuschussung von Kongressteilnahmen (gedeckelt), international und national.

c) Förderung von neu berufenen Professorinnen, Zielgruppe: Neu berufene Professorinnen
z.B. Durchführung eines Professorinnen-Mentorings

d) Förderung der Vereinbarung von Beruf und Familie , Zielgruppe: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Kindern z.B. Einrichtung eines Eltern-Kind-Raumes, Einrichtung eines „Familiennetzwerkes“.