Archiv

Sommersemester 2018

24.4.2018 Prof. Anton Escher (Geowissenschaften): Frauen in der Arabischen Republik Syrien

8.5.2018 Anne Rosar (Germanistik): „Vater, Mutter, Kind? – Zur sprachlichen Verhandlung von Elternschaft“

15.5.2018 Serina Berg (Kunstgeschichte): Königin Victoria - Das Paradox weiblicher Herrschaft in der

Porträtmalerei

22.5.2018 Dr. Ina Scheffler (Kunstdidaktik) Körper und Raum in der Kinderzeichnung – Der Konflikt zwischen

der Körperhaftigkeit der Dinge und der visuellen Erscheinung

29.5.2018 Prof. Ute Schneider (Buchwissenschaft): Amazonen im Aufbruch - Der Frauenbuchmarkt in den

1970er-Jahren als neues Marktsegment

5.6.2018 Hannes Frank, M.A. (Erziehungswissenschaften): Frauen bei der Polizei – Zu Geschichte und

aktuellen Herausforderungen

12.6.2018 Dr. Richard Lemke (Publizistik): Bilder von Lust und Unlust - Die Darstellung von männlicher und

weiblicher Sexualität im deutschen Reality-TV

19.6.2018 Miriam Halstein (Medizin): Wenn man aus dem Narrativ fällt. Frühgeburt als Heldenfahrt ohne

Heimkehr

26.6.2018 Dr. Julia Brühne (Romanistik): Von unglücklichen Kapitalisten und gescheiterten Katholiken:

Weibliches Genießen als Weg aus der transzendentalen Krise in Fellinis La dolce vita

Wintersemester 2017/18

24.10.2017 Dr. Anita Wohlmann (Obama Institute): Ornament, Gefäß, Fabrik? Metaphern des weiblichen

Körpers

7.11.2017 Julia Josten, M.A. (Germanistik): Fairy(tale) gone bad? Wandel der Feenfigur in mittelalterlicher

Literatur

14.11.2017 Dr. Yvonne Hendrich (Romanistik): Weibliche Stereotype und Schönheitsideal in Brasilien

5.12.2017 Prof. Dr. Stephan Goertz (Theologie): Weiblichkeit als Sehnsuchtsort. Eine katholische

Geschlechterphantasie?

12.12.2017 Dr. Bärbel Höttges (Obama Institute): Zwischen Konstrukt und Konstanz – Kindheit im Wandel der

Zeit

19.12.2017 Ann-Christin Eikenbusch (Filmwissenschaft/MEdiendramaturgie): Il faut tout [re-]garder" – Zur

konservatorischen Arbeit der Filmhistorikerin Lotte H. Eisner

9.1.2018 Prof. Dr. Rainer Emig (Department of english and linguistics): Exzentrische Frauen

16.1.2018 Yamara Wessling, M.A. (Ethnologie): Zwischen Moral, Moderne und Lust. Diskurse über weibliche

Sexualität in der Mittelklasse Ruandas Im großen Besprechungsraum des Philo II

23.1.2018 apl. Prof. Dr. Bettina Braun (Neuere Geschichte): Kaiserin Maria Theresia – ideale Mutter oder

Wegbereiterin für die Berufstätigkeit der Frau?

30.1.2018 Yasmin Seefeld, Dipl.-Sozialpädagogin (Erziehungswissenschaften): Lebenswege von

Wissenschaftlerinnen mit türkischer Migrationsgeschichte in Deutschland

Sommersemester 2017

25.4.2017 Prof. Dr. Matthias Schnettger (Hist. Sem. - Neuere Geschichte): Frauen und Macht –

Handlungsräume einer frühneuzeitlichen Kaiserin. Eleonora Gonzaga die Ältere (1598-1655)

2.5.2017 Julia Bzzi, M.A. (Kulturanthropologie): „Ich habe mit dem Schlafzimmer bezahlt“ – Marokkanische

Männer in Aufenthaltsehen

9.5.2017 Nina Brück, M.A. (Erziehungswissenschaften): Freundschaften und Geschwisterbeziehungen in der

Kindheit im Kontext von Moral

16.5.2017 Dr. Sonja Wengoborski (Indologie): „The Delhi Gang Rape“ – Zur Verflechtung von Geschichte,

Urbanität, Armut und Gewalt

23.5.2017 Dr. Michael Clearwater (Department of English and Linguistics/University of California): „We miss you

Mr. Durden“: Keeping Masculinity at Bay in Chuck Palahniuk’s Fight Club

30.5.2017 Dr. Imme Klages (Filmwissenschaft/Mediendramaturgie): Anna Gmeyner - Filmschaffen im Exil (1933-

1950)

6.6.2017 Prof. Dr. Rainer Emig (Department of English and Linguistics): Männlichkeit und Terrorismus

13.6.2017 Monika Stegmann, M.A. (Soziologie): „Wissenschaftliche Konstruktionen von Familie im Spiegel der

Zeit“

20.6.2017 Dr. Isabelle Stauffer (Germanistik): Weibliche Freundschaft, Natürlichkeit und Konsum: Jean-Jacques

Rousseau und Sofia Coppolas 'Marie Antoinette'

27.6.2017 Anke Lensch, M.A. (Department of English an Lingustics): Verrät unser Satzbau unser Geschlecht?

4.7.2017 Dr. Esther Suzanne Pabst (Romanistik): „Ob Feind, ob Freund – Geschlechterstereotype in der

gegenseitigen Wahrnehmung von Frankreich und Deutschland

Wintersemester 2016/17

25.10.2016 Lisa Henke, Susanne Reusch (Philosophie): Genderaspekte im Philosophieunterricht

8.11.2016 Tullio Richter-Hansen, M.A. (Filmwissenschaft/ Mediendramaturgie): Humandifferenzierungen im

Sportfilm

15.11.2016 Prof. Damaris Nübling (Historische Sprachwissenschaft): Das Weib, das Anna, das Merkel - Was

bringt Frauen ins Neutrum?

22.11.2016 Dipl. Soz. Tobias Boll (Soziologie): Bilder von Männlichkeit in mediatisierten Gemeinschaften

29.11.2016 Dr. Regina Schäfer (Mittlere und Neuere Geschichte): Frauen vor Gericht - Konflikte in den

spätmittelalterlichen Ingelheimer Haderbüchern

6.12.2016 Eva Werner, M.A. (Klassische Philologie): Gender Trouble: Sulpicia zwischen puella und poeta in

Tibull III 8-18 und altertumswissenschaftlicher Forschung

13.12.2016 Prof. Alexandra Schneider (Filmwissenschaft/ Mediendramaturgie): Familientechnologien im 21.

Jahrhundert: Von den filmenden Vätern zu den filmenden Töchtern

20.12.2016 J. Prof. Corinna Norrick-Rühl, Dr. Anke Vogel (Buchwissenschaft): Glitzerkram und Superhelden:

Gendered Marketing im deutschen Kinder- und Jugendbuchmarkt

10.1.2017 Dr. Lisa Zeller (Romanistik): Aus Juan de Mariana wird Marianne? Zur literarischen Repräsentation

eines unterlegenen politischen Modells

17.1.2017 Svenja Schäfer, M.A. (Publizistik): Geschlechterstereotypen in der Sportberichterstattung (am Beispiel der olympischen Spiele)

24.1.2017 Ellen Koban, M.A. (Theaterwissenschaft): Körperlichkeit im Gegenwartstheater

31.1.2017 Cecilia Colloseus, M.A. Julia Reichenpfader, M.A.(Kulturanthropologie und Germanistik):

Marginalisierte Körper. Die geöffnete Frau aus kultur- und literaturwissenschaftlicher Perspektive